EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


Blog
Archiv
Abo
Gästebuch
Kontakt
Suche
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Giraf

Boykottaufruf ZNZ

Giraffen rufen zum Boykott der ZNZ (Zwischennetzzeitung ) auf. Wie die Giraffen berichten, hat ein gewisser Eduard vom Steinhof sein Vermögen mit Giraffenfleisch gemacht (wir berichteten an anderer Stelle über die neue Mode Giraffenfleisch in Restaurants anzubieten). Nach österreichischen Gesetzen ist es erlaubt, Giraffenfleisch zu vertreiben und in kleinen Mengen für den Eigengebrauch zu besitzen. Der Wahnsinn hat kein Ende. Wieviele Giraffen müssen noch Asyl in Norwegen beantragen. Das kleine Land gerät an seine Grenzen. Selbst die Walfänger mussten ihre Jobs aufgeben und sich nun der Giraffenpflege widmen. Wann dürfen sie endlich wieder aufs Wasser? Sie sind Fischer, wie ein gewisser Johannes in uralten Zeiten, und keine Tierpfleger!

 

Boykott der Zwischennetzzeitung jetzt!! 

Meister Jeder am 11.5.07 22:43


Blumen radioaktiv kommentiert

so ein Wahnsinn

wie wir gerade erfahren werden Blumen seit Jahren gezwungen in Atomkraftwerken die Kühlbehälter zu reinigen. Dabei wurden sie der extrem gefährlichen Strahlung des Atoms Uranet 2.0 ausgesetzt. Eine Untersuchungskommision ist bereits dabei den Vorfall zu klären. Atomministraler F.J. Emu hat versprochen die Verantwortlichen persönlich in die Mangel zu nehmen. Die Undertaker stehen bereit und wittern das Geschäft ihres Lebens. Es sei ihnen vergönnt. Ab morgen müssen wieder die Giraffen die Kühlbehälter reinigen, wie in der Gebrauchsanweisung für AKWs vorgeschrieben. Innenminister D.Raussen hat schon angewiesen Asylanträge von Giraffen ab sofort ausnahmslos zu genehmigen. Auf Grund der Politik der alten Bandenregierung sind Giraffen bei uns so selten wie 6 Richtige im Lotto. Jetzt werden wir für eine falsche Energieriegelpolitik bestraft.


Foto mit freundlicher Gehnehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

von Blumengestecken am Grabe bitten wir Abstand zu halten.

meisterjeder am 28.4.07 13:27


Giraffe hat Asyl beantragt


Foto mit freundlicher Gehnehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

Es ist soweit: Die erste Giraffe hat Asyl beantragt. Sie wurde sofort in Abschiebehaft verfrachtet. Wie ein Ministralbeamter, welcher nicht genannt werden möchte, mitteilte können Sachen kein Asyl beantragen. Und Giraffen seien nun mal Sachen. Wenn an dieser Giraffe kein Exempel stationiert werden würde, könnten wir zukünftig damit rechnen Asylanträge von: Plastiktüten, Felsbrocken, Hirsebrei, Polkappen, Magnetfeldern, Schäfchenwolken, Tornados, Tsunamis, Vulkanen, Pygmäen, äh ich meinte Pygmäengras, Erdöl, Asteroiden, Stinktieren, Mond und Sonne, US Dollars und Schotterpisten zu bearbeiten.

Also bleiben einzig Norwegen und Neu Seeland als Asylländer für die Giraffen übrig. Na das wird lustig werden. Wir sind gespannt.

 

meisterjeder am 27.4.07 18:10


süsses KNUT Foto

Foto mit freundlicher Gehnehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

 

Kaum zu glauben, aber wahr. Unserem Reporter gelang heute eine sensationelle Aufnahme von Knut. Trotz aller Widrigkeiten, Hitze, Sonne, Tiere etc. stellte er sich in die Würgeschlange um das Sensationsfoto schiessen zu können. Auch wenn der Gesichtsausdruck von Knut gewöhnungsbedürftig scheint, so wollen wir dem Berliner Zoo doch gratulieren zu diesem Zuchterfolg.

P.S. bitte nicht füttern, Knut ist ein Kuschelbär

meisterjeder am 26.4.07 20:16


Giraffe von Hund (wild) angegriffen

MJP: In Thessalonki wurde vor einer Stunde eine Giraffe von einem wilden Hund angegriffen. Wie uns berichtet wurde handelte es sich um ein Exemplar der Rasse Mondrian. Diese Bestien gelten als besonders agressiv und kreativ.

Die Giraffe kam mit dem Leben davon. Ein Spezialistenteam aus Fürth befindet sich schon auf dem Weg nach Saloniki. Unsere Gedanken begleiten die Giraffe. Der Hund konnte flüchten.

Auf Grund der detalierten Angaben der Giraffe konnte ein Bewegungsbild (zweidimensional aber dafür in Farbe) gezeichnet werden.

 

Wer diese Bestie sieht, oder jemanden kennt der sie gesehen hat wird aufgefordert das nächste Internetcafe aufzusuchen und die Belohnung von 1.000.000$ einzustreichen. Sollte der Betreiber des Internetcafes sich weigern die Belohnung auszuzahlen hat der Melder leider Pech gehabt.

Es besteht kein Anspruch auf Auszahlung der monetären Gewinne. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gerichtsstand ist Kallmünz in der Oberpfalz. Mitspielberechtigt sind Personen die keinen Schimmer vom Internet haben und 300 Zeugen bringen können die dies bestätigen. Aisserdem wird ein Mindestalter von 2891 Monaten vorausgesetzt.

meisterjeder am 26.4.07 16:49


Giraffen verkleiden sich

Image:Little Nemo fool.jpg

 

Little Nemo hatte Recht als er voraussagte das wir Giraffen nicht essen können.

Little Nemo war seiner Zeit weit voraus, ausser was seinen Modegeschmack betraf.

Die Giraffen haben beschlossen nur noch verkleidet das Haus Afrika zu betreten.

Boykott aller Restaurants und Fleischverkaufsstellen welche unschuldiges Giraffenfleisch feilbieten.

P.S. Wir kaufen nur noch mit dem Siegel "Giraf-save"

meisterjeder am 25.4.07 22:32


Giraffensteaks neue Mode

Ein Aufschrei geht durch alle Gemeinden. Jetzt will man Giraffensteaks auf deutschen Speisekarten anbieten. In Afrika laufen die Giraffen schon um ihr Leben. Neuseeland und Norwegen wollen Asyl gewähren. Der Uno Sicherheitsrat konnte auf Grund des Vetos der Chinesen keine Resolution zur Ächtung der Giraffenjagd verabschieden.

Dabei ist nach Meinung vieler Gourmets, Giraffenfleisch ein sehr zähes Fleisch. Und auch die Fellmusterung, die bis auf die Knochen reicht ist gewöhnungsbedürftig.

Wenn dem Masenabschlachten nicht sofort Einhalt geboten wird, werden unsere Kinder Giraffen nur noch virtuell betrachten können.

Wir fordern daher die beteiligten Staaten auf, alles zu unternehmen diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten.

Schreiben Sie an die Uno. Helfen Sie mit, das Leben der Giraffen zu erhalten.

 

Wer heute nicht aufschreit, darf morgen schweigen.

meisterjeder am 25.4.07 20:41





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog