EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


Blog
Archiv
Abo
Gästebuch
Kontakt
Suche
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Resäpte

Heidel Bärtuna

Öha, Leute .......das war ein Schmaus. Delfinsaven Tuna hab ich mir besorgt und hatte dann die Qual der Wahl. Klassisch oder Modern? Freakich oder anonym? Zensiert oder karamelisiert? Ich bekam eine Eingebung und meine Hände fingen an zu bluten. Ihr wisst schon, ....an den zwei berühmten Stellen. Ich fang einfach mal an. Ist ein leichtes zum nachkochen, hats aber in sich. Also, hier ist mein Heidel Bärtuna:

eine Swiebel (geschält und in Scheiben geschnitten)

drei Dom Aten (frisch, entkernt und geneuntelt)

fiel Feffa

nochfiel meer Surri

a weng knallroten Bapp Erika

175 Gramm Tuna (Abtropfgewichtelt), Dosenmass

250 Gramm oda meer Heidel Beer (Hoch gefroren und getaut auf)

180 Gramm Nuddels

4 einhalb Esslöffel (bitte nicht essen) Öl

 

Der Anfang ist einfach. Alle Herdplatten, beser san zwei Stücka, volle Pulle aufdrehen. An den Herdplatten hängt alles. Wenn hier gepfuscht wird kann das gesamte Gericht in Berufung gehen. Also, obacht und mal so richtig die Stromkonzerne verdienen lassen. Dann die paar Tropfen Öl (das beste kommt im Moment aus Venezuela) in die Pfanne geben. Heiss werden lassen. Die Swiebel stückchenweise hineinschütten. Bruzeln sollte es jetzt. Wenn die Swiebeln terracotta gelb sind, die Gewürse dasugeben. Erst den Feffa, dann den Surri und dann den Bapp Erika. Jetzadla muss es höllisch gut duften. Vertreiben sie vehement und entschlossen etwaige Besucher ihrer Küche. Die wollen nur probieren und dann sich ne Pissa bei Call a Pissa bestellen. So gehts nicht! Weiter im Text. Wenn alle Sutaten sich so richtig vereint haben, dann wirds spannend. Bitte jetzt, einzeln, eine nach der anderen von den Heidel Bären in die Fanne gebn. Jetzt wirds blau, dunkelblau. Wir tun jetzt so als ob wir a Marmelad einkochen würden. Währungsdessen Nudelswasser heiss machen nicht vergessen. Wenn des Wasser kocht, Nudeln einetuna und kochen lassen. Des wars. Fantastisches Gericht. Höllengericht. Dem Teufel ausm Resäptbuch geklaut.

Oh weia, wenns jtzt nicht Obacht gem ham, dann hamma ein Problem. Wo bitteschön ist der Tunfisch geblieben. Der hätte mit dem Feffa susammen die Fanne erreichen müssen. Jedesmal das selbe. Immer muss ich an alles denken.

 

Meister Jeder Kochresäpt 8788(feffa)

 

Meister Jeder Hilfskoch am 21.5.07 21:15


Seepferdchensuppe

Uih, uih.....wenn das mal gut geht. Ahne schon das die PETA Aktivisten meinen Block stürmen werden. Aber mal unter uns Fischern, darf ich jetzt etwa keine Seepferdchen mehr essen, nur weil die so süsse Glubschaugen haben. Ich werds jetzt einfach wagen. Nur wer Angst hat, hat schon verloren.
Ihr braucht frisch und saftig:

5 Seeferdchen pro Berson (frisch und ausgenommen)

eine Sitrone (frisch und ausgenommen(Kernlos, keine Kernniete))

drei Schöpflöffel Fischöl (gut stingig)

zwei Stangen Lauchswiebel (sauber und kleingehackt)

eine Messasbitze Gardamohn

gud Gajenn Feffa

einen Pund PETAsili

drei Fingahüde Wiltreiss

derb geschniddenes Vollgornbrod (frisch aus dem Ofn)

die ferdchen müssen vorsichtich ausgenommen weden. Die Innereien dürfen in die Biodonne. Hab mich ergundigt, ist kein Sondermüll. Dann wird das stingige Fischöl in einer Wogfanne auf Demperatur gebracht. So ca. solala 126 Grad wern grad gut genug. Die Lauchswiebelstügge mit schmagges in den Wog schmeisen. Darauf achden, das gein Stügg verlohren keht. Hinterm Rüggen führen wir nun vorsichtich des Messa mit dem Gardamohn sur Wogfanne. Wer hier fersagd risgiert eine flüchtente Fanne. Ein Drick ist die Fanne mit dem Feffa absulengen. Haben wir diese Hürte genommen ist es nur noch einen Katsensprung,.....uih..ist nur ne Metaffer liebe PETAisten, weit endfernt von der Subbe. Des ganse Plumpaquatsch bringen wir nach einer kursen Seit zum göcheln (Göchelverzeichnis 116/2.56/002 ). Wir werden literweise Wasser sugeben, wegen der artgerechten Subereitung der Seeferdchen. Siehen lassen, und nochmal siehen lassen. Gud Ting will Weile haben. Der PETAsili darf mitschwimmen, aber vorsichtich, er will gleich su den Ferdchen, das müssen sie unterbinden, sonst geht alles den Bach hinunter. Nach Stunden der Garseit,...bidden sie ihre Gäste su Disch, selebrieren sie ihren Aufdritt, sie haben ihn sich verdient. Als Grönung gredensen sie das geschniddene Vollgornbrod, wie beim Gapteindinna. Ich bin mir sicher, das wird ihr Abend werden.

Leider ham wa den Wiltreiss vergessn. Das Broblem ist nicht meines, kann mich ja nicht um alles gümmern,.... sie häddn ja auch mitdengen können.

 

 

meisterjeder am 9.5.07 16:08


Fischinken in Blätterteich

Howdy, Loid, habmich mal wida übatroffn. Geh ich doch doch meinen Suppamagd und hab des Resäpt auf einmal gans Christian Klar for mir stehn. A Hammer-gericht, wos dem Christian leider jetzad nix nutzd. Der Präsi mog ihn nicht. Aba zruk zu meiner Eingebung. Ihr brauchds folgende Sudaten:

50x20 cm Blätterteich

drei Hering, tot

Schinggen aus´m Serrano, drei Scheim longa

etzadla passds auf:

a halbe Schissel Mascapone (incl. 90% Fed)

an Meerreddisch, schorf

a Hand voll Blauschimmelkas

a paar Bladdeln Oregano

da paar drickerne Kreiter aus da Browonce

oa frisch Oa

 

Gell, da schauts. Des is fünf Kochmizzen werd. A Hammer,-haddn wa scho.

Also nemds den Blätterteich un dads´n ausrolln. Deids des Stikkerl in drei Stikkerl. Jetzadla nemds de scheim Schinggen un leggds´es aufn Teich. Dann kimmt da Fisch. Sads vorsichtich med erm. Der mog affm Schinggen liang. Dann dads den Maska, den Meerreddich, den Kas, des weng Oregano und de Kreiter zammbatzn. Des muss oa Batz wern. Schmirs den Batz aufn Fisch, der mog des. Dann rollts des Glumpp. Jetzadla hobds drei Rolln Teich mit Fischingga und Batz. Wenn ihr jetzadla vergessn habt den Ofen vorzuheizen, dann hamm wa an Problem. 20Dekagrad brauchen wa schon. 20 Minuten in voller Hitze und des Oa oweschmirrn. Hau mich weg,- des is a Hammer, Fischinken in Blätterteich.

Losts´es eich schmekka in Mekka. 

 

meisterjeder am 7.5.07 19:10


Schneesuppe mit Eis

Des war a wahnsinns Suppn. Die muss i euch weidagebm.

Angfanga hoad ois miad´am Schnee im Jenner.

Und noachad war i wie berauscht. Oiso, des is des Resäpt.

viel Schnee, am besten is der Pulverschnee, der Bappschnee hod an erdigen Nachgschmag

oa oda zwoa Oiszapfen

a weng a koilts Moos

a poa Spän Radi

a Semmel, oid änd hirt

a stickerl Budda

und an schorfen Mostrich

Nemmts des Moos und hauds´es in a Schisserl. Däi derf nerd z´gross sa anasunst hauds den Schnäi owa. Da Schnäi braucht a bisserl Zeid zum schmölzen. Hods dann den Pulver wegghaut nemmts de hirte Semmel und dungts´es in des Mooswossa. Des Stickerl Budda gebts in a Pfann und machds´es hois. In de hoise Budda gebts de Radispän. Mochts´es schee resch de Spän. Auf de hoise Budda gebts nu des Mooswossa. Schee langsom, nix derhudeln. Wenn ihr des Vermischte zum kocha brocht hobts, gebts di Oiszapfn in den schorfen Mostrich. Sackrisch langsam gebts nun de mostrigen Oiszapfen in des hoise Mooswossa. Dann deds die Oiszapfen wida in den Mostrich und dann wida sacckrisch langsom in des Wossa. Desmochts so ummadum Deka mol. Wenn´d Oiszapfen zklor worn hamma nu a Problem. Deka mus. Wenga is nerd guad.

Dann dads de hoise Schneesuppn miad am Gebbed oweschlürfen.

God vergelts.

meisterjeder am 6.5.07 22:59


Spaglsalad mid Kasnuddln

Joh, des Resäbt muss i euch gebbn. A Spagelresäbt vom allah feinsten.

a hand voll Spagel grüner (etwas schäln und waschn)

a hois Wosser

a Stickl Budda

koa Sals und koan Suka

a weng an Schingen

a gochts Oa

an Essich

zwoa Essläffel Öl

a weng gschnittens Gros

an Kaas

und a holbs Packerl Nuddln

 
Des holzene Änd oschnein, den Spaggel im hoissem Wossa deka Minutn kocha lossn. Jezad homa den Budda vergässn. Dads den Budda schnell no ins hoisse Wossa. Sagra, des wor gnapp. Jez dads den Spaggel assa in a scheene Schissl von da Omma. Mid de andren Beilogn mach mes jezada a so. Mir dan den Schingen, des Oa den Essich, des Öl und des Gros schee üba den Spaggel verdeiln. Des is schee.

Hoffendlich habds des Wossa ned weg gschütt. Sunst homa a broblem. Dann wernd Nuddeln a bisserl hirt zum beissn. Wenst woache Nuddeln mogst dann haust des in doi Spagglwossa un koachst des. Noacherd reibst an Kaas üba d'Nuddln.

Jeza host a scheens, gsunds Essn auf d'Nachd.

Mahlzeit

 

 

 

meisterjeder am 4.5.07 21:23


2 Sehen Gnoblauch

Es war lecker, sowas von lecker, ich muss das Resäpt weitergeben. Also man nehme:

2 Swiebeln (geschält und kleingehackt)

1,5 Hühnerbrüste (geschält und kleingehackt)

ordentlich Feffa

genauso ordentlich Bapprika

gut Zurri

2 Sehen Gnoblauch

bitte die Hühnerbrüste doch nicht schälen und kleinhacken, bitte waschen und in feine Schtreifen schneiden

5 mittelgrosse Erdäpfel

eine rode Bapprika (geschält und kleingehackt)

Zuerst werden die Swiebeln schwarzgebrannt. Sie sind sodann das Bett für die Gewürse. Hauen sie alle Gewürse gleichzeitig in die heisse Fanne. Kein Gewürs wird benachteiligt oda bevorzugt. Wenn dann die Hühnerbrüste ihr Recht verlangen legen wir den Fleischberg auf unser Swiebelbett. Es wird zischen und schprizen. Aber keine Angst das ist völlich normal dieses auffällige Verhalten der Fleischstücke.

Nach einer kurzen Seit der Kontemplation hauen wir noch die rode Bapprika und den Gnoblauch ( gerne den aus dem Gnoblauchland nahe Fürth) in die rod glühende Fanne.

Ich hoffe sie haben nicht vergessen die Erdäpfel in siedendes Wasser zu legen sonst haben wir jetzt ein echtes Problem. Die Erdäpfel sollten nicht als Salserdäpfel auf dem Tisch landen. Sie müssen das Licht der Welt als Bellgartoffel erblicken.

Ich wünsche an guaden und verbleibe mit dem Kochlöffelgruss.

meisterjeder am 3.5.07 01:45


Tomatengen macht schwanger

Wissenschaftlern der Universität Upsalla haben herausgefunden, das Fleischtomaten Frauen beglücken, Eiertomaten tun dies bei Männern und Cocktailtomaten beglücken Flatsaufende Jugendliche. In Einzelfällen bekommen Jugendliche kleine Geschwister. Warum man erst jetzt den Zusammenhang zwischen Tomaten und Schwangerschaften festgestellt hat konnten auch die Wissenschaftler nicht erklären. Sie kamen durch einen Zufall drauf. Eine Praktikantin war zuständig für die Aufzucht von Fleischtomaten. Nach kurzer Zeit ging sie in Elternzeit. Die nächste Praktikantin machte ihr es nach. 12x wiederholte sich dieser Vorgang bei den Fleischtomatenpraktikanten. Bei Eiertomatenpraktikanten trat dieser Effekt nicht auf.

Foto mit freundlicher Genehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

 

Auf Grund dieser Entdeckung bekommt man heute Fleischtomaten nur noch auf Rezept in Apotheken. Nebenwirkungen sind noch nicht bekannt, ausser in wenigen Fällen (12%) die Geburt von Strolchen. 

meisterjeder am 1.5.07 15:27


Feuerwulst in Kreuzberg

Feuerwurst greift Currywurst an

.
Fotos mit freundlicher Gehnehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

 

 

 

 

Wie jedes Jahr greifen die Feuerwürste die Currywürste an. Kreuzberg wird zum Schauplatz alljährlich wiederkehrender Randale. Wer kann diesem sinnlosen Treiben Einhalt gebieten. Curry 36 scheidet wegen Parteilichkeit aus. Mac Döner hat schon sein Desinteresse bekundet. Die Polizei hat aufgegeben. Gott hat keine Zeit und ich bin Fürther. Aber einer wäre bereit sein Können und seine Erfahrung in den Dienst der Sache zu stellen. C. Bechstein und sein Wurstfresser H. Önes stehen Gabel bei Hand.
meisterjeder am 1.5.07 12:43


Tokio Hotel entdeckt Fälschung

ROTER SAUERAMPFER VON CHINESISCHEN JAPANERN GRÜN GEFÄRBT


Foto mit freundlicher Gehnehmigung von www.jedermenschisteinkuenstler.de

 

Die chinesischen Japaner werden immer dreister. In einem Tokioer Hotel wurde jetzt eine Färberbande von der, auch in Japan angehimmelten Band Tokio Youth Hostel, ausgehoben. Die chinesischen Japaner färbten einfach unseren roten Sauerampfer grün. Die Fälschungen waren von solch einer hohen Qualität, dass es erst Meister Jeders geübten Auge gelang, die minimalen Farbabweichungen zu erkennen. Die Gruppe Tokio Youth Hotel hatte dann leichtes Spiel. Auf Grund der wahnsinngen Belastung, der die Gruppe ausgesetzt ist, empfahlen Ärzte die subkutane Einnahme von rotem Sauerampfer. Die einschlägig bekannten Dealer vergassen aber bei der Übergabe in einem Tokioer Hotel die grüne Farbe abzudecken. Ein Rowdy der Gruppe konnte sich an die Fälschungsberichte aus Deutschland erinnern und informierte folgerichtig die ansässigen Samurais.

Die Samurais warnen: Die Einnahme von grünem Sauerampfer kann zu schweren Verdauungsproblemen führen. Es wird empfohlen besonders geschulte Pferdedoktoren aufzusuchen.

meisterjeder am 30.4.07 17:19


Abendmahl am 25.4.07

Hunger ist die Grundlage jeder Veränderung. Nur Herr Hunger, A.B. Hunger, weiß wovon ich rede. Um allen Dada isten und möchtegern Künstlern ein klein wenig Hilfe zu leisten, gebe ich heute mein Geheimresäpt preis.

 

Man benötigt: 2 Zwiebeln (geschält & kleingehackt)

1 Paprikaschote rot (gestern hatte ich orang)

   (geschält & kleingehackt)

2 Hühnerbrüste (kleingehackt)

167 gr Noodels (egal welche)

ne Hand voll Feffer schwarz

ne Hand voll Zurry gelb

ne Hand voll Bapprika rot & sarf

ne halbe Hand voll Domatenmarg

swei Gnblauchzehn (geschält & kleinhehackt)

 

Suallererst werden die Zwiebeln schwarzgebrannt, das ist für den Geschmack. Auf diese Grundlage möchten die Hühnerbrüste gebettet werden. In unregelmäßiger Regelmässigkeit werden nun die restlichen Sutaten hinsugegeben. Aber immer schön der Reihe nach. Nach Bedarf darf nachgewürzt werden. Nur vom Sahalz und vom Sucker wollen wir doch bitteschön die Finger lassen. Dann haben wir hoffentlich nicht vergessen das Wasser heiss zu machen für die Nudeln, sonst hamma jetzt ein kleines Problem.

Auf Los gehts Los und bitteschön schmecken lassen und immer in die Augen schauen beim Essen, sonst gibts sieben Jahre schlechten Seggs, und wer will das schon.

P.S. Gnoblauchzehn bitte nicht pressen, immer schön schneiden.



meisterjeder am 25.4.07 18:35





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog